Lehrer Login

Fremdevaluation

An unserer Schule fand vom 15.07. - 16.07. 2013 die Fremdevaluation durch das Landesinstitut für Schulentwicklung statt. Zusätzlich hatten die Eltern von Klasse 2-4 die Möglichkeit, vom 10.06. - 05.07. an der online - Befragung teilzunehmen.

 

 

"Wir ham ´ne kunterbunte Hartranftschul`,

und diese Hartranftschul´, die ist so cool...!"

Erfolgreiche Fremdevaluation an der Hartranft-Grundschule Freudenstadt

 

„Wir sind gute Teamer und eine super Schule“ sagt Michael Schwarze, Rektor der Hartranft-Grundschule, Freudenstadt stolz, wenn er über seine Grundschule spricht. Dass diese Aussage den Kern trifft, wurde bei der Fremdevaluation, die im vergangenen Schuljahr durchgeführt wurde, mehrfach bestätigt. Bei dieser Prüfung durch das Landesinstitut für Schulentwicklung erzielte die Freudenstädter Grundschule ein sehr gutes Ergebnis.

Innerhalb von 3 Tagen wurde die gesamte Schule in all ihren Facetten durchleuchtet und überprüft. Eltern, Schüler und Lehrer waren zu Interviews eingeladen und wurden online befragt, Unterricht wurde besucht und das Schulhaus begutachtet. Anschließend wurden die Ergebnisse in 4 Stufen bewertet, wobei die Hartranft-Grundschule in 17 Bereichen gut oder sogar sehr gut abgeschnitten hat. Im Frühjahr dieses Jahres wurden dann die Ergebnisse im Kollegium besprochen und bereits die weitere Planung für die nächsten Schuljahre festgelegt.

Schulrat Karl Henne kam im Auftrag des Staatlichen Schulamts Rastatt und lobte die Grundschule für ihr sehr gutes Abschneiden. In fünf Bereichen bekam die Hartranft-Grundschule die Exzellenzstufe bescheinigt. Schulrat Karl Henne hob besonders hervor, dass in den Bereichen „Entwicklung von Unterricht und Schule“ und in der „Personalentwicklung“ die höchste Stufe erreicht wurde. Dies führte er auf das äußerst engagierte und motivierte Kollegium zurück. Weiterhin lobte er, dass sich die Grundschule schon vor einiger Zeit auf den Weg gemacht hatte, Neues anzugehen und deshalb in vielen Bereichen bereits sehr professionell arbeitet. Der Schule ist es gelungen, sich durch ein motivierendes Ganztagesangebot, Sprachförderung sowie individueller Förderung der vielschichtigen Schülerschaft anzupassen. Gerade im Ganztagesbereich wird die bunte Vielfalt sichtbar. Hier arbeiten neben den Lehrern nicht nur Jugendbegleiter und Erzieher, sondern auch Schüler oder FSJler gemeinsam zum Wohl der Kinder. Sie alle bereichern das Ganztagesangebot: Experimentieren, Zirkus-AG, Mädchen-AG und Jungschar …. sind nur beispielhaft zu nennen. Dass das Klima an der Hartranft-Grundschule sehr gut ist und die Kinder gerne in die Schule kommen, bestätigten auch die beiden Fremdevaluatoren. „Wir haben ne’ kunderbunte Hartranftschul – die ist so cool!“ -ob Hartranft-Hymne oder Schulrap, es gibt für die Schüler viele Möglichkeiten sich mit ihrer Schule zu identifizieren. Doch dass zu einer Exzellenzstufe im Bereich Schulgemeinschaft vor allem auch engagierte Eltern gehören, zeigt sich unter anderem im regelmäßig stattfindenden Kastaniencafe. Hier findet ein reger Austausch statt. Auch im Qualitätsbereich Unterricht erreichte die Hartranft-Grundschule fast ausschließlich Ziel- und Exzellenzstufen. Die Schüler können im lernförderlichen Unterrichtsklima gut arbeiten, werden zu aktivem, selbsttätigen Lernen angeleitet und die soziale und personale Kompetenzen werden gestärkt.

In den Vereinbarungen für die nächsten Schuljahre wurden auch die wenigen Entwicklungsaufgaben der Hartranft-Schule diskutiert. Für die nächsten Jahre soll die Förderung der Medienkompetenz weiter ausgebaut werden; hierzu wurden bereits erste Maßnahmen in die Wege geleitet. Auch die Praxis des Individualfeedbacks soll im kommenden Schuljahr vorgestellt und etabliert werden.

Bei der abschlieĂźenden feierlichen Unterzeichnung der Zielvereinbarungen, machte Schulrat Karl Henne Mut, den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen, in kleinen Schritten Neuerungen in Angriff zu nehmen und sich an den Ergebnissen dieser ersten Etappe zu freuen.

 Unterschrift-Zielvereinbarungen

 

 

 

Ich gehöre gerne zur HGS, weil...

... die einfach toll ist.

lehrer platzhalter

Eva Grötsch, Lernbegleiterin

... es mir hier an der Schule möglich ist, Ideen im Bereich Integration für Frauen beispielhaft in angenehmstem Klima umzusetzen.

Karin-Fischer

Karin Fischer, Sprachförderung Mütter

... hier natürlich so ein positives und freundschaftliches Verhältnis innerhalb des Kollegiums ist.

Stefan-Senger

Stefan Senger,

Lehrer

... sie eine super Schule ist. Wir sind gute Teamer!

hr schwarze

Michael Schwarze,

Rektor

... mir die Arbeit mit den Kinder Spaß macht und ich mich, trotz meiner Behinderung, hier einbringen kann. Ich werde jeden Tag von den Kindern freudig empfangen und sie empfinden es als selbstverständlich mir zu helfen.

hr bauleke

Gerd Bauleke,

Lernbegleiter

 

... ich ein Teil vom groĂźen Ganzen bin.                                 

fr schatz

Stefanie Schatz,

Lernbegleiterin

... weil ich das familiäre Umfeld zu schätzem weiß. Ich bin froh, dass ich mein FSJ hier gemacht habe, weil ich für die Erfahrungen mit den Kindern dankbar bin und mir durch das FSJ die Aufgaben eines Lehrers nähergebracht wurden.

Eduard

Eduard Schulz,

FSJ

... da spielt sich´s Leben ab.

fr hoefler

Ute Höfler,

Schulsekretärin

... ich mich wohlfĂĽhle, respektiert und angenommen, mit dem was mir wichtig ist.

lehrer platzhalter

Ludmilla Könnicke, Jugendbegleiterkoordinatorin

... ich hier vieles finde und erlebe von dem, wie ich mir Schule wünsche und vorstelle. Vor allem, dass es gelingen kann, so viele Menschen, aus unterschiedlichen Altersklassen, Kulturen, mit verschiedenen Tätigkeiten,... zusammenzubringen und zusammenzuhalten. Hier gelingt vieles für und mit den Kindern, was ich so nur an der HGS erlebe.

Patrizia-Ruf

Patricia Ruf,

Pädagogische Assistentin

... weil da meine Freunde sind und mein bester Lehrer und weil meine Mama Arbeit gefunden hat, weil ich in den Ganztag kann!

 Michelle-Klasse-3

Michelle,

SchĂĽlerin

... weil hier eine so multikulturelle Vielfalt möglich ist, z.B. Sushi-Essen beim Lebendigen Adventskalender... einfach bunt!

Rebekka-Fischer

Rebekka Dernelle-Fischer,

Mutter

... weil es viele interessante Menschen und Tätigkeiten gibt. Es macht Freude, Kinder zu helfen und ein Lächeln als Dank zu bekommen. Sich unter dieser Schulleitung und in dem Kollegium auch entwickeln zu dürfen, ist das tägliche Aufstehen wert!

Fred-Welzel

Fred Welzel,

Hausmeister

... weil ich gerne mit Kindern arbeite und das Team klasse ist.

Charlotte-Kluge

Charlotte Kluge,

Leitung Ganztag

... weil es hier oft ganz lustig ist und man SpaĂź hat. Es ist einfach cool, hier zu sein.

Leonie-und-Jana-Klasse-3

Leonie und Jana,

SchĂĽlerinnen

... weil es einfach schön ist :)  !

Maren-Lagatz

Maren Lagatz,

Lehrerin

... weil die Menschen, die hier arbeiten, sehr nett und aufgeschlossen sind. Die Zusammenarbeit zugunsten der Kinder ist unser gemeinsames Ziel.

Marianna

Marianna Gräf,

Betreuung der Erstklässler im Ganztag

... weil es unter allen Kollegen freundlich und hilfsbereit zugeht. Der Zusammenhalt im Kollegium ist grandios; wenn etwas ist, wird es einfach besprochen und aus der Welt geschafft. Die Kinder sind toll. Es macht einfach SpaĂź mit ihnen.

Michaela-Lieb

Michaela Lieb,

Reinigungsfachangestellte

... weil das Kollegium ein super Team ist und die Kinder auch spitze sind.

Susanne-Jeremias

Susanne Jeremias,

Referendarin