Lehrer Login

Der Kniebis feiert!

Kn 2016_150Feier 150 Jahre Kirche und Schule - das muss gefeiert werden. Herzliche Einladung zum Festgottesdienst am 16. Oktober, 10 Uhr! Anschlie├čend gibt es ein gem├╝tliches Beisammensein in der Kniebishalle mit herbstlichem Essen, Kaffe und Kuchen. Parallel zum Mittagstisch ist die Grundschule zur Besichtigung (inkl. Bastelangebot) von 12:00 Uhr - 12:45 Uhr ge├Âffnet. Au├čerdem haben die Grundsch├╝ler ein Programm vorbereitet, das um 13:15 Uhr in der Kniebishalle pr├Ąsentiert wird. Wir freuen uns auf eine sch├Âne Feier!

 

Grundschule Kniebis r├Ąumt bei "Jugend trainiert f├╝r Olympia" im Langlauf ab

P1150413Bis zuletzt war nicht klar, ob die Veranstaltung "Jugend trainiert f├╝r Olympia" im Langlauf am 20.01. 2015 im Nordic-Activ-Center auf dem Kniebis stattfinden kann. Doch die Schneef├Ąlle am Wochenende davor reichten aus, um eine ca. 1,4 km lange Strecke zu pr├Ąparieren. 3 Mannschaften mit insgesamt 11 Startern gingen f├╝r die Hartranft-Grundschule Au├čenstelle Kniebis an den Start, wobei pro Mannschaft die besten 3 Zeiten gewertet wurden. Zun├Ąchst galt es einen Parcours zu durchlaufen, anschlie├čend mussten die Grundsch├╝ler die Runde in der klassischen Technik bew├Ąltigen. Alle 11 Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler gaben ihr Bestes. Umso mehr freuten sie sich, dass ihre Mannschaften die Pl├Ątze 2,3 und 4 der insgesamt 10 gestarteten Mannschaften belegten. Ein toller Erfolg! Vor allem um den ersten Platz gab es ein spannendes Stechen. Am Ende mussten sich unsere Kniebiser mit gerade einmal 3 Sekunden R├╝ckstand von der Grundschule Calmbach geschlagen geben.

3 Mannschaften unter den besten 4 -  damit hatte selbst Klassenlehrer G├╝nther Braun, der im Winter mit den Kindern einmal pro Woche in der Ski-AG auf die Loipe geht, nicht gerechnet. In der Vergangenheit war vor allem die Grundschule Baiersbronn nicht zu toppen, doch dieses Jahr waren die Kniebiser Langl├Ąuferinnen und Langl├Ąufer gut vorbereitet! Herzlichen Gl├╝ckwunsch!

 

Die Grundschule Kniebis unternimmt Ausflug nach Baden-Baden

IMG 7770Alle Klassen der Grundschule Kniebis unternahmen mit ihren Klassenlehrern Anfang Oktober einen Ausflug ins "Toccarion", einer Kinder-Musik-Welt im Festspielhaus Baden-Baden. Anschlie├čend ging es mit der Zahnradbahn auf den Hausberg Baden-Badens, den Merkur, von wo aus eine Wanderung nach Ebersteinburg den Ausflugstag beendete. M├Âglich wurde dieser au├čergew├Âhnliche Wandertag durch den ersten Platz und den dabei gewonnenen Geldbetrag, den die Schule im vergangenen Schuljahr bei einem Tourismuswettbewerb erhalten hatte.

 

Jahrgangs├╝bergreifender Unterricht funktioniert tadellos

P1050883

In der Au├čenstelle Kniebis funktioniert der jahrgangs├╝bergreifende Unterricht nicht nur w├Ąhrend der Unterrichtszeit. Auch in den Pausen halten die kleinen und gro├čen Bauarbeiter der Klassen 1-4 fest zusammen. Seit Tagen wird gemeinsam gebuddelt, Schnee gestochen und aufgesetzt. Und damit das Iglu schneller fertig wird, treffen sich manche Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler sogar nachmittags noch an der Schule und arbeiten unerm├╝dlich weiter im Team. Schlie├člich soll es ein Riesen-Iglu werden, in dem alle zusammen Platz haben. Eine tolle Sache!

 

  • P1050878
  • P1050883
  • P1050887

 

Ein Leben im Schloss

image001

Schon seit einiger Zeit wollten die Schulanf├Ąnger des Kindergartens  mit ihrer Erzieherin Ursula Haist und die Kniebiser Sch├╝ler mit ihrer Lehrerin Jutta Braun das Leben in einem Schloss kennenlernen. So waren sich die Verantwortlichen rasch einig, dass der Ausflug ins Rast├Ątter Schloss ein passender Schuljahresabschluss der Kooperationsarbeit des Kindergartens mit der Schule sein wird. Nach Ankunft im Schloss mussten sie zuerst lernen, wie man vornehm schreitet, bevor es anschlie├čend ans Umziehen ging. Denn im Schloss tr├Ągt man eine feine Garderobe. Sogar die Haare mussten unter eine wei├če Per├╝cke. Nun waren alle standesgem├Ą├č gekleidet und schritten als Paare durch die Zimmer, die mit viel Prunk, teuren Wandbeh├Ąngen, Bildern, B├Âden und M├Âbeln ausgestattet waren. Zum korrekten Verhalten geh├Ârte nat├╝rlich auch der Hofknicks der Damen und die Verbeugung der Herren, was alle flei├čig ├╝bten. Doch die Kinder stellten auch fest, dass die Kleidung zwar sch├Ân und kostbar ist, aber nicht immer sehr praktisch, wenn man sich schnell bewegen will oder gar auf die Toilette muss. Alle fanden es interessant, fein gekleidet zu sein und Neues ├╝ber das Leben in einem Schloss zu erfahren, f├╝hlten sich dann aber doch beim Abschied in ihrer bequemen Kleidung wieder sehr wohl. Am Bahnhof in Freudenstadt angekommen, hatten die kleinen Prinzen und Prinzessinnen ihren Eltern viel zu erz├Ąhlen.